Schatzkiste 117 – Veränderung

Warum und woran so viele Veränderungen scheitern? Wollen wir wirklich Menschen ins Boot holen? Hilft Spazierengehen bei Veränderung? Das Jahr 2020 wird ein Jahr voller Veränderungen – für mich persönlich, für das Unternehmen in dem ich hauptberuflich arbeite und auch für ganze Branchen. Höchste Zeit also eine Schatzkiste diesem Thema zu widmen.

Nugget #1 – Warum und woran so viele Veränderungen scheitern?

Vor ein paar Jahren hatte ich das Vergnügen einen Vortragsabend von Dr. Dieter Lederer zum Thema Veränderung zu besuchen (Danke an dieser Stelle an meine treuen Leser Achim und Hans-Martin für Organisation und Sponsoring). Seine Ausführungen zum Thema Veränderung haben nachhaltig Eindruck hinterlassen und ich verfolge seitdem regelmäßig die Beiträge des Top-Experten zum Thema Change.

Besonders im Gedächtnis geblieben ist mir die Grafik mit den vier Quadranten. Die y-Achse steht für rationale Zustimmung, die x-Achse für emotionale Zustimmung. In den meisten Unternehmen wird Veränderung rein sachlich begründet. Kein Wunder also, wenn Veränderung nur über Disziplin gelingt. Für echten Schub braucht es aber die emotionale Zustimmung. Leider herrscht in vielen Unternehmen die Meinung Emotionen haben am Arbeitsplatz nichts verloren. Aber Unternehmen bestehen aus Menschen. Menschen sind nun mal keine Maschinen. Auch wenn man bei manchen Managementwerkzeugen, Prozessen und Strukturen den Eindruck gewinnt, das wäre genau so.

Wie bekommt die Veränderungs-Rakete denn nun Schub? Tiny Habits lautet die Empfehlung von Dieter Lederer. Kleine Schritte fallen leichter, brauchen weniger Disziplin und es stellen sich schneller erste Erfolgserlebnisse ein. Als ich auf Instagram die Schatzkiste 117 ankündigte, schrieb mir Catharina Stamm „66 Tage bis etwas zur Routine wird“.

Wo kann ich jetzt die Tiny Habits ausprobieren? Bei mir im Unternehmen läuft gerade ein großes Transformationsprojekt. Dort geht es auch um Unternehmens- und Innovationskultur. Das wäre doch die perfekte Gelegenheit. Welche Tiny Habits fallen dir zum Thema Unternehmens- und Innovationskultur ein? (7 min, Text, deutsch)

Change-Burnout: Warum und woran so viele Veränderungen scheitern

Nugget #2 – Wollen wir wirklich Menschen ins Boot holen?

Mit Sicherheit habe ich auch schon mal jemanden „ins Boot geholt“ und Management-Sprech wie in Joachim Schlossers Artikel genutzt. Jetzt bin ich sensibilisiert, dass Sprache Realität formt und werde in Zukunft hoffentlich etwas achtsamer sein. Mir ist auch noch ein weiterer Gedanke gekommen, den ich gerne mit Dir teilen möchte.

Wir reden immer von einem Boot. Es sollen alle die Veränderung mitmachen und in die gleiche Richtung fahren. Aber wissen wir, ob uns das Boot zum richtigen Ort bringt? Viele Veränderungsvorhaben sind komplex. Es wird aufwändig geplant, Eventualitäten antizipiert und viel Zeit und Geld in Abstimmungsrunden investiert. Trotzdem kann man nicht vorhersagen, ob der gewünschte Zielzustand erreicht wird. Warum nicht erstmal mit einem kleineren Boot starten, in dem auch nur die Freiwilligen einsteigen? Vielleicht lohnt es auch mehrere Boote in unterschiedliche Richtungen loszuschicken? Dann muss man auch nicht Menschen abholen, sondern jeder steigt da ein wo er gerade Lust drauf hat.
(12 min, Text, deutsch)

Abholen, Mitnehmen, ins Boot holen – Management-Sprech seziert

Nugget #3 – Hilft Spazierengehen bei Veränderung?

Johanna Brühl hat gerade eine persönliche Krise überstanden. Während dieser Krise ist der Lippstädter Wandelgang entstanden, ein Spaziergang mit 13 Stationen und Impulsen. Ich habe mir drei Stationen herausgepickt und spontan Gedanken dazu gemacht:

  • Pegelstand der Krise benennen
    Wenn das Wasser bis zum Hals steht ist das schlimm. Aber warum nicht mehrere Handbreit Wasser unter dem Kiel nutzen, um das ein oder andere Boot Richtung Veränderung losfahren zu lassen?
  • Von der Natur lernen
    Spontan fallen Dir vermutlich Dinge wie der Lotusblüteneffekt oder der Klettverschluss als Beispiele ein, wo wir von der Natur lernen können. Auch zum Thema Zusammenarbeit finden wir im Wald ein gutes Vorbild. Das habe ich vor einiger Zeit im Beitrag Was wäre wenn es keinen Wettbewerb gäbe beschrieben.
  • Mut tut gut – Neues Lernen
    Was möchtest Du Neues Lernen? Möchtest du lernen produktiver zu sein? Dann könnte lernOS etwas für doch sein, das ich in Schatzkiste 96 vorgestellt habe. Oder sollen es technische Fertigkeiten sein? Dafür braucht man sich nicht mehr für ein Studium einschrieben. In 6 theses about the next economy habe ich in These 5 einige Wege zusammengetragen. So habe ich mir zum Beispiel den Einstieg in das Revision Control System git per MOOC ermöglicht.

Beim Schreiben dieser Zeilen habe ich übrigens Lust darauf bekommen, selbst mal einen Wandelgang zu machen. Die Region Bamberg treibt gerade die Transformation der Automobilbranche um. Dazu wurde die Initiative RITA gegründet. In Bamberg gibt es auch viele schöne Plätze, die zum Nachdenken und Verweilen einladen. Hast du Lust auf einen gemeinsamen Wandelgang? Dann melde dich gleich bei mir.

(3 min, Text, deutsch) oder (5 min, Video, deutsch)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/XJizq5RJoig

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.