Schatzkiste 64 – Businesstheater, Produktivität, Homeoffice

Liebe Freunde der Schatzkiste,

so langsam habe ich mich vom Smart City Hackathon erholt. Es war ein richtig cooles Event mit echt spannenden Projekten. Einen kurzen Bericht gab es beim Münchner Merkur. Jetzt ist aber wieder eine Schatzkiste angesagt, damit ihr für das Wochenende genug Futter für Augen und Ohren habt.

In Nugget #1 seht ihr einen der besten Speaker, den ich kenne. Lars Vollmer referiert über eines seiner Lieblingsthemen: die Arbeit. Bei der These „Ihr arbeitet zu wenig“ steigt bei einigen der Puls wahrscheinlich auf 180: „Ich mache über 50 Stunden die Woche und der Kerl erzählt mir ich arbeite zu wenig.“ Vermutlich hat Lars Vollmer aber recht und ein signifikanter Anteil dieser 50 Stunden sind wirklich nur Beschäftigung, in Fachkreisen auch Businesstheater genannt. Auch meine Kinder haben mich im Homeoffice schon mal gefragt: „Papa arbeitest du auch oder telefonierst du nur?“. Wenn ich ehrlich bin, war die ein oder andere Telefonkonferenz wirklich nur Businesstheater. Unsere Kunden sind dazu nicht eingeladen. Vielleicht würden sie ja für die Unterhaltung bezahlen? 😉
So verdienen wir allerdings mit Alignments, Reviews und was es sonst noch so alles gibt, keinen müden Cent. Wie sieht es bei Euch so aus? 100% echte Arbeit? Oder besteht die Woche auch aus dem ein oder anderen Drama oder Komödie? (18 min, Video, deutsch)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/v-m9cso9CSc

 

Auch in Nugget #2 geht es um Arbeit. Der Produktivitätsexperte Lars Bobach nennt die Zahl 80%. Das ist die Zeit, die manche pro Woche in Meetings verbringen. Auch er fragt sich, wann diese Menschen noch arbeiten. Darum soll es im Podcast aber nicht gehen. Lars Bobach zeigt uns, wie er in seinem Kalender Timeblocking macht. Die meisten machen in Ihrem Kalender laut ihm übrigens keine Termine mit sich selbst. Auch bei mir ist da noch Luft nach oben. So habe ich seit Kurzem die Pomodoro-Technik wiederentdeckt. In den Pomodoro-Slots arbeite ich dann Karten aus der Doing Spalte meines Personal-Kanban-Boards ab. Noch besser wäre es, wenn ich mir für 2 oder 4 Pomodoro-Slots auch Zeit in meinem Kalender blocken würde. Für Email oder die Pflege meines Kanbanboards habe ich bereits Einträge in meinem Kalender. Oft passiert es aber, dass ich da Besprechungen darüber buche oder mich einfach nicht daran halte. Macht ihr Verabredungen mit Euch selbst in den Kalender? Wie haltet ihr diese auch konsequent ein? Mein persönliches Highlight kommt übrigens am Schluss des Podcasts:

Ich habe keine Zeit ist immer gelogen. Jeder hat pro Tag genau 24 Stunden und er setzt sie für das ein, was ihm wichtig ist. Wer keine Zeit sagt, meint keine Lust. 

Zum Thema keine Zeit, habe ich übrigens vor Kurzem einen Beitrag I don’t have time for this geschrieben. Jetzt aber der Link zum Podcast:
Time Blocking, welche Aufgaben gehören in den Kalender? (25 min, audio, deutsch)

Um produktiv zu sein flüchten viele ins Homeoffice. Nugget #3 ist ein Beitrag von Isabell von Viereck im Murmann Magazin und zeigt die Fallstricke der Arbeit von zu Hause. Ob man jetzt im Anzug am heimischen Schreibttisch sitzen mag, sei jedem selbst überlassen. Ich bin meist zu Hause etwas legerer gekleidet. Allerdings würde ich jetzt auch nicht im Schlafshirt vor dem Laptop sitzen. Voll und ganz stimme ich beim Tipp „Ein Hoch auf die Routine“ zu. Sich feste Zeitfenster einzuplanen halte ich für essentiell. Wie bereits gesagt, hilft mir die Pomodoro-Technik den Fokus zu behalten. Und nach einer Runde an der frischen Luft oder sogar Sport und erfrischender heimischer Dusche, arbeitet es sich gleich wieder leichter. Das mit dem Feierabend ist bei mir allerdings nicht so klar geregelt. Es kommt schon mal vor, dass ich nachmittags was mit den Jungs mache und noch gemeinsam koche. Dafür setze ich mich dann abends noch mal ran.
Wie geht gutes Home-Office? (4 min, Text, deutsch)

Schönes Wochenende!

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.